10. la familia Fightnight

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

10. la familia Fightnight

10. la familia Fightnight

10. la familia FIGHTNIGHT – Im kommenden Jahr stehen gleich 2 runde Geburtstage an. Bereits seit 10 Jahren bestehen unser „la Familia FIGHTCLUB e.V.“, sowie die „la Familia FIGHTNIGHT“. Beide entwickelten sich zu Aushängeschildern für den Kampfsport unserer Heimatstadt Halle und sicherlich auch des ganzen Landes.

Darauf können wir, das la familia Team aber auch unsere Mitglieder und die Stadt Halle stolz sein. Eine ausverkaufte Veranstaltung in jedem Jahr – Wahnsinn!

Am 4. Mai wird es in der Erdgas Sportarena von Halle zum großen Jubiläum der La Familia Fight Night kommen. Die 10. Ausgabe steht an und diese soll natürlich standesgemäß mit einem spektakulären Programm zelebriert werden.

Livestream

Kallenbach trifft auf Pique

Schon auf der zweiten Vogtländer Fight Night sollte es zum Duell zwischen John Kallenbach (hier im Kampf gegen Firas Eid) und dem Niederländer Marco Pique kommen, was aber wegen einer Verletzung dann doch nicht zu Stande kam – bis jetzt. Aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben und so werden beide Akteure im Hauptkampf der Veranstaltung nun endlich aufeinander treffen. Dabei muss man Pique eigentlich nicht mehr groß vorstellen. Der inzwischen 39-jährige aus Den Haag stand im Prinzip für alle namhaften Promotions der Welt im Ring. Egal ob K-1 Max, It`s Showtime, WLF, MPL oder oder oder – “The Sniper”, so Piques Kampfname, ist auch heute noch ein Begriff in der Szene. Allerdings liegt dessen letzter Kampf schon gut zwei Jahre zurück und da stellt sich die Frage, wie stark der Holländer derzeit noch ist? In jedem Fall möchte er in Halle das zu Ende bringen, was er schon in Plauen gerne getan hätte: und zwar John Kallenbach zu bezwingen. Der Pößnecker wird es aber gewohnt sportlich und locker nehmen. Große Sprüche haben den WKU-Weltmeister noch nie wirklich interessiert. Vielmehr gilt er als äußerst respektvoller Kämpfer, was man ja nicht von jedem behaupten kann. Ein Sieg über Pique, das würde sich natürlich im Kampfrekord von Kallenbach schon gut machen. Ob er auch in der Nacht des 4. Mai den Ring als strahlenden Sieger verlassen wird?

Peter Aerts gibt Comeback

Er ist eine der K-1-Legenden schlechthin. 3-facher K-1 World Grand Prix-Champion, unzählige WM-Titel, 106 Siege aus 147 Kämpfen, gefürchtet durch seine holzfällerartigen Kicks, mit denen er seine Gegner reihenweise zu Boden schickte. Die Rede ist natürlich von “The Dutch Lumberjack” Peter Aerts (im Interview bei Fight24.TV), welcher im stolzen Alter von 48 Jahren noch einmal in den Ring steigen wird. Seinen letzten offiziellen Kampf hatte Aerts im April 2017, als er sich gegen Nordine Mahieddine behaupten konnte. Es folgten zwei Showkämpfe gegen Atakan Arslan und Jan Soukup. In Halle wird es allerdings nicht gegen einen alten Weggefährten von Aerts gehen, vielmehr erhält der Thüringer Christian Müller die Möglichkeit, sich gegen Aerts zu beweisen. Man muss ja hier kein Prophet sein, um zu erkennen, dass Aerts natürlich der haushohe Favorit sein wird. Das spielt allerdings auch keine Rolle, denn sein Name ist in der Kampfsportwelt auch heute noch oft klangvoller als der von so manchen anderen Kämpfern.

Dyrschka trifft auf KSW-Veteranen

Neun Kämpfe, davon acht Siege und nur eine Niederlage – die Bilanz von MMA-Kämpfer Konrad Dyrschka (hier im Kampf auf der 2. Vogtländer Fight Night) ist beeindruckend. Das Weltergewicht aus Leipzig gilt als äußerst versierter Kämpfer und weiss sowohl im Stand, als auch am Boden zu überzeugen. Der Kämpfer aus dem La Familia Fight Club sieht sich in Halle aber wohl seinem bisher schwersten Gegner gegenüber, wenn er auf KSW-Veteranen Rafal Blachuta aus Polen treffen wird. Dieser gilt als ausgewiesener Submission-Spezialist, konnte er doch neun seiner 10 Siege durch Aufgabegriffe erringen. Da muss Dyrschka hellwach sein, wenn es vor den eigenen Fans den achten Sieg in Serie geben soll.

Alleine diese drei Kämpfe sind schon ein richtiger Augenschmaus für alle Kampfsportfreunde. Doch die Macher der Veranstaltung haben darüber hinaus noch weitaus mehr zu bieten. Mit Theo Weiland, Besmir Helshani, Fabio Ferko oder Timo Feucht steigen noch weitere sehr bekannte Namen in den Ring, wo aber aktuell noch nicht bei allen die Gegner feststehen. Wir werden Euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Fightcard


John Kallenbach vs. Marco Pique
Peter Aerts vs. Christian Müller
Ali El-Saleh vs. Ahmad Nazari
Theo Weiland vs. Mohammad Khavari
Daniel Jung vs. Charlie Feike
Fabio Ferko vs. Kevin Schötz
Philip Schmidt vs. Erik Hanke
Konrad Dyrschka vs. Rafal Blachuta
Hassan Al-Memar vs. Baqir Rahimi
Adem Kösker vs. Same Aschuri
Viviane Kuhlmann vs. Danielle Mistelli
Hans Krüger vs Dorian Tiedtke
Erik Lorenz vs. Emilio Quissada
Anne Blau vs. Julia Kaatz

Kallenbach vs Pique

Zwei K-1 Legenden treffen aufeinander.

Jeder der sich mit Kampfsport in Deutschland auseinandersetzt kennt ihn, den mehrfachen deutschen-, Europa- und Weltmeister John Kallenbach.
Dieser konnte in seinen 79 Kämpfen bereits mehrere Weltmeistertitel erkämpfen, war bereits bei zahlreichen Veranstaltungen Europaweit der Headliner und ist als harter, aber sehr fairer Sportler bekannt.
Im Mai stellt er sich nun der K-1 Legende Marco Pique in einem 3×3 Minuten Superfight.

Marco Pique ging in seiner bisherigen Karriere keinem Gegner aus dem Weg. Er kämpfte gegen Thaiboxlegende Buakaw Por. Pramuk (heute Banchamek), Superstar und K-1 Max Gewinner Giorgio Petrosyan, sowie Nieky Holzken, um nur ein paar Namen zu nennen. Weiterhin errang er in seinen 107 Kämpfen einige Titel und Turniersiege. So z.B. das „Superfighters 8 man Tournament“, den W.M.C. Muay Thai intercontinental Titel, den WFCA Weltmeistertitel und viele mehr. Er nahm außerdem mehrfach am weltbekannten K-1 Max Turnier teil.

Diese Paarung verspricht einen Kampf auf internationalem Top-Niveau!
Wird John „The Hazard“ (die Gefahr) Kallenbach seinem Namen alle Ehre machen, oder wird Marco „The Sniper“ (der Scharfschütze) Pique sein Ziel anvisieren und erlegen?
Die Antwort gibt es am 04.05.2018, wenn es heißt: „Ring frei zur 10. la familia Fightnight – Zwischen Himmel und Hölle“!

 

Aerts vs Müller

Sensation in Halle! – PETER „The Dutch Lumberjack“ AERTS gibt sein Comeback!

Jeder K-1 Fan kennt Peter Aerts! Dieser Mann hat den Sport geprägt, lieferte sich spektakuläre Schlachten mit Badr Hari 84, Alistair Overeem, Semmy Schilt, Gökhan Saki, Jerome Le Banner und vielen mehr.

Weiterhin gewann er mehrfach den weltweit bedeutsamen K-1 World Grand Prix. „The Dutch Lumberjack“ hat eine K.O.-Quote von knapp 70% und will es nach seinem Rücktritt im Jahr 2015 nun noch einmal wissen.

Der 10. Geburtstag der „la familia FIGHTNIGHT“ bietet dabei einen würdigen Rahmen. Diesen Kampf wird die Welt wahrnehmen.

Sein Gegenüber ist der Lokalmatador Christian Müller.
Der Thüringer konnte sich in seiner Laufbahn dreimal zum deutschen Meister küren und kämpfte bereits international. Mit seiner sympathischen, immer sportlich respektvollen Art, gepaart mit knallharten Angriffen überzeugt Müller die Fans. Dies ist ohne Zweifel der Kampf seines Lebens.

Wird Müller seine große Chance ergreifen oder obsiegt die Legende?

 

El-Saleh vs Nazari

Leichte Jungs mit schweren Händen

Der Berliner Ali El Saleh ist ein bekannter Mann, der deutschen Kampfsportszene. Seine schnellen und präzisen Hände, gepaart mit harten Lowkicks und Knien, brachte ihm bereits die WKU Europa- und vor kurzem sogar die Weltmeisterschaft ein. El-Saleh lieferte erst am 16.03.2019, im Rahmen der Elite Fightnight, einen spektakulären Kampf um die WM der WKU. Nach den 5 Meisterschaftsrunden, ging der Kampf in eine Zusatzrunde. Das Tempo war extrem hoch, der Kampfgeist absoluter Wahnsinn.

Ahmad Nazari vertritt das Leipziger Siam Gym. Der junge Mann stellt sich seinem Kontrahent ohne Zweifel und mit Siegeswillen entgegen. Bei einem Sieg über El-Saleh, würde sich Nazari seinen Bekanntheitsgrad in der deutschen Kampfsportszene definitiv vervielfachen.

Dieser Aktionsreiche Kampf wird mit Sicherheit etwas für`s Auge!

 

Jung vs Feike

Ein technisches Highlight

Man lässt sich von Daniel Jungs Profistatistik leicht täuschen. Der A-Klasse Kämpfer hat viele Amateurkämpfe auf den Buckel und vertrat Deutschland mehr als würdig bei einigen internationalen Turnieren. Der Chemnitzer ist unter anderem auch deutscher Meister der WKU. Er ist die perfekte Mischung aus Konditionsmaschine, sauberer Techniker und harter Puncher.

Charlie Feike steigt durch diesen Kampf in die A-Klasse auf. Feike trainiert in Wiesbaden, stammt aber aus der Brandenburger Region. Bei diesem jungen Mann ist ersichtlich wie hart er trainiert und das er sich mit jedem Kampf ein Stück weiterentwickelt. Kein Wunder, dass er sich mittlerweile zum deutschen Meister der ISKA (Pro AM) und Anfang des Jahres zum deutschen Meister der IKBF krönen konnte. Der Techniker ist variabel und wird Jung definitiv alles abverlangen.

Dieser Kampf ist für Kenner der Szene sicherlich ein heimlicher Favorit auf den Kampf des Abends.

 

Ferko vs Schötz

Der junge, hungrige oder der Gestandene Haudegen?

Der junge Sportler von der Invictus Kick-und Thaiboxschule, Fabio Ferko, gilt als Geheimtipp. Mit seinen 18 Jahren hat er bereits 13 Kämpfe auf dem Buckel, ist Pro/Am Deutscher Meister im Bereich der Kadetten und kämpfte bereits international.

Kevin Schötz ist als Haudegen bekannt. Er macht keine Gefangenen. So ist es nicht verwunderlich, dass er von seinen 10 Kämpfen ganze 7 durch Knockout für sich entscheiden konnte. Schötz will Ferko ausbremsen und ein deutliches Zeichen setzen.

Dieser Kampf wird eine Schlacht!

 

Dyrschka vs Blachuta

KSW Veteran fordert la familia Talent

Der Leipziger Konrad Dyrschka, welcher beim „la familia FIGHTCLUB e.V.“ trainiert, musste in seiner MMA-Karriere erst eine Niederlage hinnehmen. Der aus dem Ringen kommende Kämpfer hat eine aktuelle Siegesserie von 6 Kämpfen. Für ihn spricht auch, dass er 5 von 8 Siege durch Knockout beenden konnte. Nun wartet ein sehr zäher Kämpfer auf ihn.

Der aus Polen stammende Rafał Błachuta musste sich noch nie vorzeitig geschlagen geben. Wenn er verlor, dann nur durch Punkte. Allerdings gibt es noch weitere interessante Fakten über Błachuta. Er kämpfte und gewann bereits zweimal bei KSW, die wohl größte Bühne des MMA in Europa. Außerdem konnte der Bodenspezialist 9 seiner 10 Siege durch Submission gewinnen.

Schafft es Dyrschka seinem Gegenüber vielleicht sogar die erste Vorzeitige Niederlage seiner Karriere zuzufügen oder obsiegt der erfahrenere Błachuta?

 

 

Schmidt vs Hanke

Ein Lokales Duell auf halleschen Boden

Philipp Schmidt hat sich ehrgeizig in den Wettkampfkader des Imperium Fight Teams gearbeitet und brennt nun auf sein Ringdebüt. Dieses Duell war schon einmal im Oktober bei der VFN angesetzt. Leider erlitt Schmidt in der Sparringsphase einen Nasenbruch, welcher sein Trainerteam zur Absage zwang.

Der Riesaer Eric Hanke gab sein Debüt im letzten Jahr gegen Fabian Nebe, welcher für seinen jetzigen Gegner einsprang. In einem hart geführten Kampf musste Hanke sich geschlagen geben. Aber dies soll es natürlich nicht gewesen sein und er möchte gegen Schmidt unbedingt siegen.

 

Kuhlmann vs Misteli

Internationales Matchup für Viviane

Viviane Kuhlmann hat sich über die letzten Jahre zu einem Publikumsliebling entwickelt. Auf den ersten Blick wirkt sie zurückhaltend, sobald der Gong ertönt überzeugt sie allerdings alle vom Gegenteil. Nach Acht Kämpfen ohne Niederlage, will sie vor heimischer Kulisse den nächsten Sieg einfahren. Allerdings steht ein echter Prüfstein an…

…denn Danielle Misteli ist Schweizer Meisterin und hat es schwer in ihrer Heimat Gegnerinnen zu finden. Für diesen Kampf nimmt sie gern den langen Weg auf sich. „The Housewife“, wie sie ihr Trainer scherzhaft nennt, will die Hallenser verstummen lassen.

Deutschland gegen Schweiz, Kuhlmann gegen Misteli!

 

Lorenz vs Quissua

Zwei lokale Athleten treffen aufeinander

Erik Lorenz hat bereits 16 Kämpfe absolviert. Diese sind allerdings ausschließlich Boxkämpfe. Nun gibt er sein Debüt im K-1. Man darf also gespannt sein, ob er die Kicks und Knie verkraftet und selbst einsetzt oder ob er sich auf seine Hände verlässt.

Der Magdeburger Emilio Rixa Paulo Quissua (Emilio Qsua) hat nicht nur einen langen Namen, sondern auch Reichweitenvorteile aufgrund seiner Körpergröße. Der 21-jährige Hüne ist definitiv eine Erscheinung. Auf seiner Erfolgsliste steht unter anderem die Deutsche Meisterschaft nach Version der GBA.

Boxer oder Kickboxchampion?

 

 

 

Text und Infos in Zusammenarbeit mit Fight24.tv 09.04.2019 // Tobias Gerold

 

Kommentare

lasst ein Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.