5. Invictus Fightnight

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

5. Invictus Fightnight

Invictus Fightnight

5. Invictus Fightnight

5. Invictus Fightnight – Quasi direkt nach den Sommerferien und unter Einhaltung der Auflagen bezüglich der Corona-Pandemie steht im thüringischen Saalfeld die nächste Ausgabe der Invictus Fight Night vor der Tür. Exakt zwei Jahre nachdem man dort zuletzt eine Veranstaltung auf die Beine gestellt hatte, wird die Sporthalle Grüne Mitte wieder Schauplatz eines Kampfsportspektakels sein.

WKU&WMAC-WM: Varol fordert Kallenbach

Im Hauptkampf des Abends muss WKU-Weltmeister John Kallenbach seinen WM-Titel gegen Erkan Varol aus der Türkei verteidigen – und dieser ist in Deutschland bei weitem kein unbeschriebenes Platt (u.a. 2x gegen Enriko Kehl). Er gilt als äußerst unbequemer Gegner, der eigentlich nur den Vorwärtsgang kennt und bei dem die Gegner aufgrund seiner unkonventionellen Art meist nicht glänzen können. Klar ist: Kallenbach (hier in seinem WM-Kampf auf der Invictus Fight Night 2019) möchte im Spätherbst seiner Karriere nicht nur seinen WM-Titel der WKU verteidigen, sondern auch den des WMAC noch dazu gewinnen. Immerhin hat er an die Sporthalle Grüne Mitte sehr gute Erinnerungen und konnte dort schon gegen Lorand Sachs oder Firas Eid triumphieren. Ob es auch diesmal Grund zum Jubeln gibt?

Nationale Titelkämpfe mit Ferko & Müller

Mit „Youngster“ Fabio Ferko und „Oldie“ Christian Müller greifen zwei weitere Lokalmatadoren im Kampf um Titelehren an. Ferko (in seinem Kampf bei der 10. LaFamilia Fight Night) wird dabei nicht, wie zu vermuten war, auf Marco Bigos treffen, sondern bekommt es mit dem Hamburger Drazen Maksimovic (in seinem Kampf bei The Chosen) zu tun. Auch dieser hat wie Bigos schon einige Titel in seiner Laufbahn einheimsen können. Beide haben eine ähnliche Bilanz vorzuweisen, was darauf schließen lässt, dass die Zuschauer sich hier auf einen spannenden und ausgeglichenen Kampf freuen dürfen. Beide wollen natürlich die nächste Stufe ihrer Karriereleiter erklimmen und sich mit einem Sieg auch für internationale Aufgaben empfehlen. Es erwartet uns ein heißer Tanz auf der Rasierklinge. Denn auf dem Spiel steht der internationale Deutsche Titel nach Version des WMAC.

“Oldie but Goldie” heisst es ja bekanntlich. Das dürfte auch bei der nächsten Paarung zutreffend sein, wenn sich Lokalmatador Christian Müller (in seinem Titelkampf bei der Invictus Newcomer) und Stefan Effenberger aus Mühlhausen gegenüberstehen werden. Müller hatte in der Vergangenheit immerhin schon die Ehre, mit einem mehrfachen K-1 World Grand Prix Champion – Peter Aerts – den Ring zu teilen. Große Sprüche im Vorfeld dieses Kampfes sind von den Schwergewichtlern nicht zu erwarten. Beide möchten einfach nur in den Ring steigen und unter Beweis stellen, dass das Alter keine Rolle spielt. Wenn man auf die Bilanz beider Kämpfer schaut, dann erkennt man leichte Vorteile für Müller. Zu sicher darf sich der Saalfelder hier seiner Sache allerdings nicht sein, den Effenberger (in seinem Kampf bei Octagon FC 3) hat in seiner Laufbahn Titel bei mehreren Verbände erkämpfen können und in Saalfeld soll ein weiterer hinzukommen. Ob er in der Höhle des Löwen wird bestehen können?

Frauen-Power in Saalfeld

Im vergangenen Jahr lieferte sich Lokalmatadorin Kristin Geißler einen äußerst starken Kampf gegen Josy Wünsche aus Dresden. Zwar unterlag Geißler nach Punkten, aufgrund ihrer beherzten Leistung und der Tatsache, dass sie eigentlich noch nicht so lange im Kampfsport aktiv ist, konnte sie dennoch erhobenen Hauptes den Ring verlassen. In Saalfeld heisst ihre Gegnerin Julia Kaatz aus Wittenberg – und auch diese junge Dame wird es Geißler nicht einfach machen. Denn für beide Kämpferinnen geht es um den veranstaltungseigenen Invictus Champion-Titel. Das Interessante an dieser Paarung ist: beide standen sich in der Vergangenheit bei den Fighting Rookies schon einmal gegenüber. (den Kampf gibt es hier)

In einem weiteren Damenkampf kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen WKN-Europameisterin Pia Peters (in ihrem Kampf auf der VIP-Fight Night 2019) aus Trittau und der nationalen WKU-Titelträgerin Josy Wünsche (in ihrem Titelkampf auf der Invictus Fight Night 2019) aus Dresden. Peters gilt als eine der Shootingstars in der weiblichen Kickbox-Szene im vergangenen Jahr. Die Schülerin von Lutz Burmester hat sich national wie auch international ihre Sporen verdient und möchte ihre starke Form auch auf den wenigen Events in diesem Jahr unter Beweis stellen. Für Wünsche wird dies ein harter Prüfstein werden und da wird die Dresdnerin schon alles aus sich herausholen müssen.

Karten für diese Veranstaltung gibt es unterwww.invictus-kts.de. Für alle, die keine Möglichkeit haben nach Saalfeld zu kommen, wird fight24 wird natürlich ebenfalls mit von der Partie sein und die Kämpfe wie auch Interviews mit den Protagonisten aufzeichnen.

Livestream

Das Event wird Live ab 18:00 Uhr auf Fight24.tv übertragen.

Fightcard

WKU/WMAC Weltmeisterschaft bis 76 Kg
John Kallenbach vs Erkan Varol

Int. Deutsche Meisterschaft -65 Kg
Fabio Ferko vs Drazen Maksimovic

Int. Deutsche Meisterschaft +90 Kg
Stefan Effenberger vs Christian Müller

Invictus Champion Titel / K-1
Kristin Geißler vs. Julia Kaatz

Pia Peters vs Josy Wünsche
Deborah Melhorn vs Victoria Chernikova
Richard Preusche vs Franz Streitz
Anz Anz vs Carlos Baus
Sirko Grosser vs Levent Welsch
Pitt Stake vs Jason Sakraschinsky

Informationen und Zusammenarbeit mit Fight24.tv  08.07.2020 // Tobias Gerold

September 26 2020

Details

Datum 26. September 2020
Zeit 18:00 - 23:30
Veranstaltung Kategorien: , ,
Veranstaltung Tags:, , , , , , , , , ,

Veranstaltungsort

Dreifelder Halle “Grüne Mitte”

Grüne Mitte
Saalfeld/Saale, Thüringen 07318 Deutschland

Google Karte anzeigen

Kommentar

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.