Gastro Fight Night Round 4

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gastro Fight Night Round 4

Gastro Fight Night Round 4

Jetzt gibt’s Haue – Round 4 – Bielefelds vierte Gastro Fight Night

Von Boxen über Mixed Martial Arts bis Ringen. Kampfsport ist angesagt. Diverse Varianten der Sportart erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Den Beweis liefern zahlreiche Fernsehübertragungen, begleitet von reichlich Prominenz in den ersten Stuhlreihen. Auch einem breiten Publikum wird die Faszination Kampfsport durch Auftritte wie von Conor McGregor und Floyd Mayweather näher gebracht. Kampfsport ist heute weit mehr als eine sportliche Auseinandersetzung, sondern hat
sich zu einem gesellschaftlichen Anlass entwickelt – zum geselligen Event mit Nervenkitzel-Garantie, dass sowohl Männer, als auch Frauen begeistert beiwohnen..

 

Die Eventlocation Ringlokschuppen aus Bielefeld hat diesen Trend im letzten Jahr aufgegriffen und veranstaltete ein Event der Extraklasse.

Der Ringlokschuppen öffnet am 28. April 2018 seine Pforten zur zweiten Gastro Fight Night. Ab 18 Uhr schlägt der Gong. Was genau passiert? Lasst euch überraschen. Kommt vorbei und werdet Teil eines einmaligen Events. Eines kann vorab verraten werden, es wird noch größer, noch lauter und noch spektakulärer.

Wichtig ist dem Veranstalter dabei, dass es sich bei der Gastro Fight Night in erster Linie um eine unterhaltsame Show handeln soll – um eine freundschaftliche, sportliche Auseinandersetzung zwischen Gastronomiemitarbeitern aus diversen Betrieben Bielefelds. Also nichts für Schlägertypen und Halbstarke.

Mit von der Partie sind außerdem wieder professionelle Sportler, die zwischen den Gastro-Kämpfen einen Einblick in verschiedene Kampfsportarten, von MMA, Kick- bzw. Thaiboxen bis hin zu K1 und Fullcontact, geben werden. . Die Jury setzt sich auch in diesem Jahr aus Bielefelds Lokalmatadoren aus dem Sportbereich zusammen.

Wie schon im vergangenen Jahr wird bei allen Amateursportlern besonders auf die körperliche Fitness geachtet wurde. Dank intensivem Aufbautraining und professionellen Trainern ist sichergestellt, dass sämtliche Gastromomen – vom Geschäftsführer bis zum Barkeeper – den Abend gesund überstehen – sodass auch wirklich alle nach der Tracht Prügel in den Genuss der abschließenden Aftershowparty kommen.

 

Fightcard

Djabrailov vs Soltani

Ein MMA Kampf findet zwischen Islam Djabrailov (1-0) und Ajmal Soltani (0-4) statt. Während Djabrailov gut in seine Pro-MMA Karriere startete, stottert der Motor bei Soltani nach einer Niederlagenserie noch. Allerdings muss man ihm zugute halten, dass er trotz der Niederlagenserie immer eine ganz gute Performance gezeigt hatte. Schafft er gegen Djabrailov den ersten Sieg?

 

Ginter vs Arnold

Vom SaiyaGym kommt der nicht minder talentierte Vitalka Ginter (1-0-0), der erst kürzlich sein erfolgreiches Debüt bei WLMMA gab. Ginters Gegner wird der Mannheimer Phil Arnold (0-1-0) vom x-Gym werden.

Vitali Ginters unorthodoxer Standkampf macht es jedem Gegner schwer, dabei hat er ein gutes Gefühl für die Reichweite. Am Boden mutiert der Bad Salzuflener zum Skorpion, der gnadenlos seine “Beute“ erlegen kann.

Phil Arnold gab vergangenes Jahr im September bei Sprawl & Brawl FC 6 in Berlin sein Pro MMA Debüt. Der Mannheimer musste sich Ahmad Halimson (3-0) durch einen Neck Crank geschlagen geben. Gegen Ginter soll nun der erste Sieg her.

 

Shestakov vs Molaei

Spannend wird auch das Duell von Greg Shestakov (1-0-0) von den MMA Corps gegen Ehsan Molaei (0-1-1) vom Fight Center Siegen. Shestakov ist ein harter Fighter, der am Boden schnell einen Kampf beenden kann. Molaei hat schon bei seinem Debüt 2016 gegen Mohamed Grabinski bewiesen, dass er ein Athlet mit Potenzial ist. In Bielefeld hofft er im dritten Kampf auf den ersten Sieg.

 

Cherkaoui vs Sabirov

Der Kampf für Amin Cherkaoui ist endlich bestätigt… Wir freuen uns auf eine epische Schlacht gegen Abubaker Sabirov…

 

Palokaj vs Khalili

Mit David Palokaj (2-2-0) von der Fightschool Hannover und Amir Khalili (3-2-) vom Fight Center Siegen, hat man zwei bekanntere Athleten verpflichten können.

Palokaj hat es direkt zu Beginn seiner Pro MMA Karriere mit erfahrenen und erfolgreichenGegnern aufgenommen. Mittlerweile hat er nach vier Kämpfen einen ausgeglichenen Kampfrekord. Palokaj ist ein Allrounder, der am Boden als Luta Livre Braungurt eine Macht ist, aber auch im Stand mit seinen harten Fäusten bei seinen Gegnern schweren Schaden anrichten kann.

Doch Palokajs kommender Gegner ist eine harte Nuss, der einen sehr ähnlichen Weg wie der Hannoveraner geht.

Amir Khalili kämpfte zuletzt vor über einem Jahr gegen den Paderborner Can Aslaner (5-1), dem er nach Punkten unterlag. Zuvor verlor er unglücklich (Doctor Stoppage) gegen den renommierten Georgier Paata Tschapelia (7-1) vorzeitig. Khalili ist dafür bekannt, dass er keine Gefangenen macht, wenn er die Chance sieht einen Kampf blitzschnell zu beenden. Indiz dafür sind seine bisherigen drei Siege, die alle vorzeitig zustande kamen. In Bielefeld soll der vierte Sieg eingefahren werden.

 

Kessler vs Dadaev

Kessler vs. Dadaev könnte einer der heißesten Duelle in Bielefeld werden, wenn ein knallharter Striker auf einen dynamischen Ringer trifft.

Vito Kessler (2-4-0), der in Deutschland auch als Profiboxer bekannt ist, schlug bei der letzten Gastro Fight Night nach wenigen Sekunden Kai Michalik spektakulär KO und hinterließ einen bleibenden Eindruck.

 

Demirkaya vs Becirovic

Alle Augen auf Zeynel Demirkaya! Der gebürtige Bielefelder gibt sein MMA Debüt auf der Gastro Fight Night. Demirkaya ist ein Quereinsteiger der einen stabilen Stand vorweisen kann und derzeit von Eyo Özgün vom Team Undisputed vorbereitet wird.

Sein Gegner, Sead Becirovic, von der Fightschool Hannover hat schon einige Kämpfe im K1 auf dem Buckel, gibt jedoch auch bei uns sein Debüt im MMA.

Wir freuen uns auf eine ausgiebige Schlacht zwischen den beiden.

 

Niggemann vs Ebert

Natürlich auch dieses Jahr präsentieren wir euch einen Frauen K1 Kampf auf hohem Niveau… Larissa Niggemann tritt gegen Raffaela Ebert bis 62 KG an…

 

Tok vs Khorrami

Eine starke Paarung findet zwischen Lokalmatador Ümit Tok von PAT Club & Gesundheitscenter und Abas Khorrami vom Fight Center Siegen statt.

Die Zukunft gehört B-Klasse Kämpfer Ümit Tok, der auf dem besten Weg ist, in naher Zukunft in die A-Klasse aufzusteigen. 16 Siege in 18 Kämpfen hat Tok schon eingefahren. Im Ring ist der Bielefelder eine wahre Dampflok, der schwer auszurechnen ist, viel arbeitet und jede Möglichkeit zum Schlagen nutzt.

Mit Abbas Khorami stellt sich ihm ein stabiler Fighter vom Fight Center Siegen in den Weg, der dem Kampf seinen Stempel aufdrücken will.

 

Reimer vs Ülger

Ein weitere K1 Fight bei uns findet zwischen Maik Raimer von der Sportschule TOSA INU fitness&boxing und Serdar Ülger vom MMA Corps statt…

 

Sauer vs Regenhardt

Beim letzten Kampf des Abends trifft der Bielefelder Barber Richard vom Barbershop Sauer auf den stabilen Marvin Regenhardt von AXIMA Gütersloh/ Bielefeld… Es wird eine epische Schlacht zwischen den Beiden im klassischen Boxen..

 

Faour vs Samsonidse

Mit Mahmod Faour (4-2) hat die Gastro Fight Night einen namhaften Kämpfer vom Hamburg West Fight Elite Center verpflichten können. Der Norddeutsche mit libanesischen Wurzeln liebt das Kämpfen und versucht bei seinen Auftritten den Zuschauern immer eine gute Performance zu bieten. Faour gilt als starker Striker mit exzellenten Muay Thai Skills. Die vorhandenen “PS“ konnte er bisher noch nicht in einen Knockout ummünzen. Drei von vier Siege holte der 26-Jährige nach Punktentscheidungen, einen durch Submission. Auf seine guten Leistungen wurden auch bekannte MMA-Organisationen wie Cage Warriors oder ACB aufmerksam. Leider fielen die geplanten Kämpfe bei den beiden Eventreihen bisher ins Wasser. Faours letzter Kampf fand vor einem Jahr bei der ersten Ausgabe von Magdeburger Cage statt. Gegen Niklas Stolze verlor der Hamburger nach Punkten.

Niko Samsonidse (4-1) ist ein anderer Typ Kämpfer als Faour. Der Berliner vom Spitfire GYM ist am Boden eine wahre Macht. Fünf Kämpfe hat Samsonidse bisher bestritten, davon vier durch Submission gewonnen. Die einzige Niederlage erlitt er beim UFC-Pendant M1-Challenge, als er im März 2017 gegen den bis heute unbesiegten Abubakar Mestoev erst nach Punkten verlor. Seinen letzten Kampf gewann er bei GMC 14 gegen Jamal Majidi durch Submission. Samsonidse gehört genau wie Faour in Zukunft in die großen europäischen Ligen, aber dafür braucht er, genau wie sein Gegner, diese Vergleiche mit starken, unbequemen Kämpfern.

Striker vs Grappler – Wer gewinnt?

Faour gegen Samsonidse, das sind genau die Duelle, die Mixed Martial Arts so groß gemacht haben, nämlich der Kampf der Stile. Bei diesem Duell sind beide Athleten zwar Spezialisten, aber auch in den anderen Bereichen können sie sich zeigen. Keiner darf den anderen unterschätzen, ein Fehler kann hüben wie drüben Folgen haben

April 28 2018

Details

Start: 28. April 2018 @ 18:00
End: 29. April 2018 @ 1:00
Cost: €29,00
Veranstaltung Kategorien: , , ,
Veranstaltung Tags:, , , , , ,
Website: zur Website der Veranstaltung

Veranstaltungsort

Ringlokschuppen Bielefeld

Stadtheider Straße 11
Bielefeld, 33609 Deutschland

Google Karte anzeigen

Kommentar

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert