GLORY 54 Birmingham

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

GLORY 54 Birmingham

GLORY 54 Birmingham

Glory kommt wieder nach Englang mit GLORY 54 Birmingham. Kommt wohl die größte Kickboxliga wieder nach Europa/England. Im Gepäck haben Sie den Schwergewichts Superfight zwischen Rico Verhoeven vs. Mladen Brestovac. Beim ersten aufeinander treffen der beiden Schwergewichte im Jahr 2016 konnte sich Verhoaeven einen Punktsieg nach 5 Runden sichern und verteidigte somit seinen Titel. An diesem Abend wird es nicht um den Titel gehen, allerdings können wir uns auf einen spannenden und gefährlichen Schwergewichtskampf freuen.

Verhoeven vs. Brestovac II
Zum zweiten Mal in seiner Laufbahn wird an diesem Abend Glory-Schwergewichts-Champion Rico Verhoeven auf den kroatischen Skorpion Mladen Brestovac treffen. Ein Duell, welches es schon bei Glory 28 in Paris gab und bei dem Verhoeven die Oberhand behalten konnte und nach fünf Runden mit einem einstimmigen Punktsieg seinen Titel verteidigte. Allerdings tat sich der Holländer schwer mit Brestovac und zeigte zunächst zu viel Respekt vor dem Herausforderer. In Brimingham wird allerdings nicht der Titel von Verhoeven auf dem Spiel stehen, sondern es handelt sich “nur” um einen Superfight. Denn immerhin soll es in diesem Jahr noch zum lange erwarteten Rückkampf gegen Badr Hari kommen. Dafür wurde in den letzten Wochen immer wieder die Amsterdam Arena ins Spiel gebracht – die Heimat von Ajax Amsterdam und dort hatte es ja auch schon mehrfach It`s Showtime-Veranstaltungen gegeben. Auch wenn Brestovac zuletzt einen K.o.-Erfolg über Hesdy Gerges feiern durfte, so wird er gegen Rico Verhoeven nur ganz wenig Chancen haben. Ein Sieg von ihm würde allerdings einiges auf den Kopf stellen.

Grigorian mit schwerer Titelverteidigung
Im Februar diesen Jahres schockte Harut Grigorian die Kampfsportwelt, indem er Murthel Groenhart doch etwas überraschend den Titel im Weltergewicht abnehmen konnte. Nicht unbedingt dass er Groenhart schlug, sondern wie war die Überraschung: nach gut zwei Minuten in der Auftaktrunde war Schluss und Groenhart war den Gürtel gleich bei der ersten Titelverteidigung wieder los. Dafür bekommt Grigorian in Birmingham einen Kracher vor die Nase gesetzt und wird sich gegen Senkrechtstarter Alim Nabiev aus Aserbaidschan beweisen müssen. Nach seinem Debüt-Sieg gegen Jimmy Vienot liess Nabiev weder Nieky Holzken, noch Cedric Doumbè eine Chance und schlug somit gleich zwei Topfavoriten nacheinander. Ob der 23-jährige aus Baku allerdings auch schon bereit für das große Gold ist, wird man in Birmingham sehen. Dabei gibt es aber nicht wenige, die ihm auch diesen Erfolg zutrauen würden. Was ihm noch fehlt, wäre etwas mehr Schlaghärte – und genau die hat Grigorian. Nur eine Lücke, nur ein Fehler des Gegners und der Armenier schlägt bedingungslos zu.

Ilunga mit Rücktritt vom Rücktritt
Eigentlich hatte Danyo Ilunga nach Big Game 2 in Bochum seinen Rücktritt angekündigt, um sich mehr seinem Kind und seiner Frau widmen zu können. Nun aber der Rücktritt vom Rücktritt des Waldbrölers, welcher über Monate der Top-Contender im Halbschwergewicht war, bis seine Niederlagen-Serie begann. Bei Glory 49 in Rotterdam konnte er aber in einer Neuauflage des Duells mit Michael Duut einen K.o. Erfolg verbuchen und auch in Bochum blieb Ilunga siegreich. Ob es aber noch einmal für das ganz große Ziel, einem Titelkampf gegen Artem Vakhitov, reichen wird, muss man sehen. In Birmingham wird er auf Fraser Weightman aus England treffen und in den setzte man recht große Hoffnungen, sonst würde man ihn nicht direkt gegen Ilunga stellen.

Glory-Superfights
Bei den Superfights werden, wie soll es anders sein, die Augen hauptsächlich auf die Kämpfer von der Insel gelegt. Allen voran Jamie Bates, der nach zwei Kämpfen beim Branchenprimus einen Bilanz von 1-1 aufweist und als einer der Favoriten im Qualifikations-Tournament im Weltergewicht gilt. Hierbei wird der Sieger nicht direkt einen Titelkampf erhalten, vielmehr bekommt er einen Startplatz in einem Contender-Tournament eingeräumt, wo dann eine Chance auf den Titel ausgelobt wird.

Ein zweites Mal werden sich in der Genting Arena Christian Baya und Josh Jauncey gegenüberstehen. Das erste Duell hatte Baya bei Glory 35 in Nizza noch knapp für sich entscheiden können, im Titelkampf gegen Sitthichai war der ehemalige Bremer und jetzige Schützling von Mike Passenier dann chancenlos. Beim Kanadier Jauncey ist es zuletzt ein Auf und Ab gewesen. Kaum gab es einen Sieg, folgte auch prompt eine Niederlage. Etwas mehr Kontinuität würde ihm sicherlich gut zu Gesicht stehen, wenn er denn ernsthaft noch von einem Titelkampf träumen möchte.

Desweiteren wird es wie immer bei Glory eine Vielzahl von Top Kämpfen geben, dieses mal werden viele heimische Kämpfer aus England vertreten sein. Wir können uns wie immer auf ein Feuerwerk im Ring freuen.

Fightcard

Glory 54
Weight Class
Heavyweight 120 kg Rico Verhoeven (c) vs. Mladen Brestovac
Welterweight 77 kg Harut Grigorian (c) vs. Alim Nabiev
Lightweight 70 kg Elvis Gashi vs. William Goldie-Galloway
Featherweight 66 kg Anvar Boynazarov vs. Bailey Sugden
Featherweight 66 kg Adrian Maxim vs. Chenglong Zhang
Superfight Series
Light Heavyweight 95 kg Danyo Ilunga vs.  Fraser Weightman
Lightweight 70 kg Christian Baya vs. Josh Jauncey
Welterweight 77 kg Richard Abraham vs. Adam Hatfield
Lightweight 70 kg Marat Grigorian vs. Liu Xu
Welterweight 77 kg Dawid Blaszke vs. Mark Timms
Welterweight 77 kg Jamie Bates vs. Tommy King

Veranstaltungsort

Genting Arena

Perimeter Rd, Marston Green
Birmingham, B40 1NT Großbritannien (Vereinigtes Königreich)

Google Karte anzeigen

Kommentar

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.