GLORY 66 – Paris

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

GLORY 66 – Paris

GLORY 66 – Paris

GLORY 66 – Paris – Am 22. Juni kehrt Glory mit Event-Ausgabe 66 erneut in das Zenith von Paris zurück. Zwei Titelkämpfe wurden jetzt für diesen Event bereits bestätigt.

 

Weltergewicht: Doumbè vs. Nabiev Teil II

Im Hauptkampf des Abends muss Frankreichs Nationalheld Cedric Doumbè seinen Titel im Weltergewicht verteidigen und trifft dabei auf Alim Nabiev aus Aserbaidschan. Erinnern wir uns zurück: bei Glory 51 im März 2018 konnte Nabiev die Glory-Fans erneut schocken, indem er in Rotterdam nach Nieky Holzken auch Cedric Doumbè in die Schranken verweisen konnte. Den folgenden Titelkampf verlor Nabiev allerdings nach Punkten gegen Harut Grigorian, konnte aber seine beiden darauffolgenden Kämpfe gegen Eyevan Danenberg und Murthel Groenhart wieder für sich entscheiden. Ob Nabiev seine zweite Titelchance wird nutzen können? Diesen Titel holte sich Cedric Doumbè durch einen vorzeitigen Sieg gegen Harut Grigorian. Wobei das Kuriose in diesem Kampf nicht der vorzeitige Sieg war, sondern dass Doumbè, noch bevor der Kampf offiziell für beendet erklärt wurde, den Ring verliess. Anstatt einer Disqualifikation, wie man hätte meinen können, wurde Doumbè trotzdem zum Sieger erklärt. Ob sich in Paris ähnlich verrückte Szenen abspielen werden wie in Straßburg?

Halbschwergewicht: Vakhtiov triff auf Abena

Nach 10 Monaten Abstinenz wird auch Artem Vakhitov wieder in den Ring steigen. Nach dem umstrittenen Urteil gegen Danyo Ilunga von Glory 56 im August 2018 hätte man vielleicht einen Rückkampf der beiden vermuten können, dem ist aber nicht so. Stattdessen wird Donegi Abena aus Surinam nach zwei Siegen in Serie die Möglichkeit erhalten, um den Titel von Vakhitov zu kämpfen. Zugegeben, die beiden Erfolge gegen Stephane Susperrequi und jüngst gegen Michael Duut sind schon beeindruckend, allerdings ging es gerade im Kampf gegen Duut denkbar knapp zur Sache und Abena musste die eine oder andere kritische Phase überstehen. Ob er zum jetzigen Zeitpunkt schon bereit ist, gegen den wohl besten Kämpfer im Halbschwergewicht anzutreten, den Glory bisher hatte, bleibt abzuwarten. Allerdings muss Abena da noch einiges zulegen, wenn der 22. Juni ein triumphaler Abend für den Schützling von “Big” Mike Passenier werden soll.

Super-Bantamgewicht: Meksen vs. Olofsson

Nach ihrem knapp aber dennoch verdienten Sieg gegen Christy Brereton bei Glory 65 am vergangenen Freitag erhält die Schweden Sofia Olofsson nun endlich den Titelkampf gegen Anissa Meksen. Auch wenn Olofsson im Vergleich zu ihrem letzten Kampf noch eine ganze Schippe wird drauflegen müssen, ohne Chance ist sie gegen Meksen nicht. Die Französin ist zwar nach wie vor das Maß aller Dinge bei den Frauen, unschlagbar ist auch sie nicht.

Livestream

Das Event wird live 19:00 Uhr auf ranFighting übertragen. Die Prelims könnt ihr auf dem UFC Fightpass verfolgen.

 

Fightcard

Glory-Titelkampf im Weltergewicht
Cedric Doumbè (C) vs. Alim Nabiev

Glory-Titelkampf im Super-Bantamgewicht
Anissa Meksen (C) vs. Sofia Oloffson

Mohamed Mezouari vs Adam Hadfield
Stéphane Susperregui vs Luis Tavares

Superfight Series

Artem Vakhitov vs. Donegi Abena
Yegish Yegoian vs Artur Gorlov
Mohammed Jaraya vs Stoyan Koprivlenski
Tomas Mozny vs Nordine Mahieddine
Aleksei Ulianov vs Masaya Kubo

Prelims

Michaël Palandre vs Vlad Tuinov
Matthieu Ceva vs Matěj Peňáz
Guerric Billet vs William Goldie-Galloway
Sarah Moussaddak vs Aurore Dos Santos

Text und Infos in Zusammenarbeit mit Fight24.tv 21.05.2019 // Tobias Gerold

Kommentare

lasst ein Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.