Internationale Boxgala – Abass Baraou vs Carlos Molina

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Internationale Boxgala – Abass Baraou vs Carlos Molina

Internationale Boxgala – Abass Baraou vs Carlos Molina

Abass Baraou vs Carlos Molina – Der erste Titelkampf für die Box-Gala am 16. Februar in Koblenz in der CGM Arena steht fest: Abass Baraou wird bereits in seinem fünften Profikampf um einen internationalen Titel boxen. Gegner um den WBC International Titel wird der erfahrene Mexikaner Carlos Molina sein.

Erneut stellt sich Abass einem starken und erfahrenen Gegner, aber der junge Oberhausener hatte schon zu Beginn seiner Profikarriere gemeinsam mit seinem Manager Karim Akkar klare Ziele formuliert: “Ich möchte schnell um Titel boxen, auch internationale!”

SPORT1 zeigt die Box-Gala am 16. Februar ab 21:00 Uhr LIVE im Free-TV oder im Stream

Abass freut sich auf die erneute Herausforderung und das Vertrauen seines Promoters: “Dass Sauerland mir so schnell einen nationalen Titelkampf ermöglicht hat, war schon großartig! Der internationale Titel bereits im fünften Kampf, zeigt mir noch mehr, wie sehr mein Promoter und natürlich auch mein Trainerteam mit Ulli Wegner und Georg Bramowski an mich glaubt!”

In weiteren Kämpfen werden Leon Bunn, Slawa Spomer und Sophie Alisch am Start sein.

Baraou boxt um WBC International Titel

Der Hauptkampf der Boxgala wird zwischen Baraou (24) und dem ehemaligen Weltmeister Carlos Molina um den WBC International Titel ausgetragen.

Auch Arman Torosyan (35) wird um einen Titel kämpfen. Der Berliner Routinier fordert den ungeschlagenen Titelhalter Jama Saidi um den IBF Europa-Titel heraus. Gegen diesen hatte er im März 2018 einen hochklassigen Kampf knapp nach Punkten verloren.

Bunn hofft auf baldigen Titelkampf

“Gemeinsam mit meinem Promoter Sauerland und dem Trainer-Team um Ulli Wegner und Georg Bramowski haben wir einen klaren Plan: Schon bald soll es um einen Titel gehen. Da muss ich in Koblenz Polyakov besiegen und ein Ausrufezeichen setzen”, erklärte Bunn.

Promoter Nisse Sauerland fügte an: “Leon ist auf einem guten Weg und wir wollen den Titelkampf bald! Interessante Ideen und entsprechende Gespräche und Verhandlungen gibt es bereits. Leon soll sich jetzt erst einmal auf Polyakov konzentrieren, danach werden wir hoffentlich schnell die nächste Aufgabe verkünden können!”

Unmittelbar zuvor tritt der nicht minder talentierte Bunn in den Ring. Sein Gegner bei dem auf zehn Runden angesetzten Kampf wird Viktor Polyakov sein.

Auch wenn man den Ukrainer nicht unterschätzen darf, soll er für Bunn nur ein weiterer Baustein sein, um sich seinen Traum vom Titelkampf zu erfüllen.

“Gemeinsam mit meinem Promoter Sauerland und dem Trainer-Team um Ulli Wegner und Georg Bramowski haben wir einen klaren Plan: Schon bald soll es um einen Titel gehen. Da muss ich in Koblenz Polyakov besiegen und ein Ausrufezeichen setzen”, sagte Bunn.

Zweiter Titelkampf mit Torosyan

Bei dem Kampfabend wird es sogar einen zweiten Titelkampf geben, denn der Berliner Arman Torosyan fordert den ungeschlagenen Titelhalter Jama Saidi um den IBF Europa-Titel heraus.

Gegen diesen hatte er im März 2018 einen engen und hochklassigen Kampf knapp nach Punkten verloren. Torosyan bekommt nun das erhoffte Rematch und wird alles daran setzen, um Revanche zu nehmen.

Zudem werden auch Slawa Spomer und Sophie Alisch zu sehen sein. Spomer wird im Mittelgewicht gegen Igor Faniian aus der Ukraine antreten. Für Alisch, die erstmals für das Team Sauerland in den Ring steigt, wird es ihr Profi-Debüt. Die 17-Jährige trifft auf Sopo Kintsurasvili aus Georgien.

Schwede Yigit freut sich auf Kampf

Darüber hinaus steigt Anthony Yigit wieder in den Ring. Nach seinem beeindruckenden Kampf im Viertelfinale der World Boxing Super Series im vergangenen Oktober in New Orleans, trifft er in Koblenz auf den in Tunesien geborenen Italiener Mohamed Khalladi.

Yigit blickt der Rückkehr gespannt entgegen, denn auch nach seiner ersten Niederlage war dem Schweden klar, dass er seine Karriere fortsetzen will: “Ich gehöre in den Ring, dort fühle ich mich zuhause. Und ich freue mich sehr, dass ich mal wieder in Deutschland boxen darf, dort wurde ich immer gut unterstützt.”

In weiteren Kämpfen treten Feizu Cullhaj gegen Sabri Ulas Goecmen im Mittelgewicht und Yves Barz gegen Andrei Staliachuk im Weltergewicht an.

Promoter Nisse Sauerland freut sich auf den Kampfabend: “Uns erwarten spannende Kämpfe in Koblenz. Insbesondere der Hauptkampf zwischen Baraou und Ex-Weltmeister Molinas wird ein Highlight, aber auch die weiteren Kämpfe werden dafür sorgen, dass das Publikum auf seine Kosten kommt.”

Fightcard

Feizu Cullhaj (Deutschland) – Sabri Ulas Goecmen (Deutschland)
Yves Barz (Deutschland) – Andrei Staliachuk (Weißrussland)
Anthony Yigit (Schweden) – Mohamed Khallad (Italien)
Jama Saidi (Deutschland) – Arman Torosyan (Deutschland)
Sophie Alisch (Deutschland) – Sopo Kintsurasvil (Georgien)
Slawa Spomer (Deutschland) – Igor Faniian (Ukraine)
Leon Bunn (Deutschland) – Viktor Polyakov (Ukraine)
Abass Baraou (Deutschland) – Carlos Molina (Mexiko)

Text und Infos von SPORT1 

Februar 16 2019

Venue

SportCGM Arena

Jupp-Gauchel-Str. 10
Koblenz, 56075 Deutschland

+ Google Karte

Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.