MMA Spirit Grappling Challenge Vol. IV

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MMA Spirit Grappling Challenge Vol. IV

MMA Spirit Grappling Challenge Vol. IV

MMA Spirit Grappling Challenge IV – Wir freuen uns Euch zur mittlerweile vierten Ausgabe der „MMA Spirit Grappling Challenge“ am Sonntag, den 28.04.2019 einzuladen.
Dieses (ausschließliche) No-Gi Turnier wird wieder im Doppel K.O. System und unter Anwendung der bewährten weGrapple Regeln stattfinden.

Ein absolutes & neues Highlight. Alle Finalkämpfe werden im Käfig (Oktagon) ausgetragen!

Die Vorteile
Kampfunterbrechungen durch Verlassen der Kampffläche fallen komplett weg!
Durch die Nutzung der Käfigwand bestehen wesentlich mehr Wurfmöglichkeiten!
Die Kämpfe finden im „Mittelpunkt“ statt, wodurch das Anfeuern und der Support durch die Zuschauer ein ganz besonderes Wettkampffeeling erzeugen!

Selbstverständlich stellt das Team von #wegrapple die Schiedsrichter und ist für den Ablauf des Turniers verantwortlich.

Zuschauer müssen bei uns KEINEN Eintritt zahlen und sind wie immer und natürlich (auch) zum Anfeuern herzlich willkommen.

Die folgenden Informationen decken alle entscheidenden Bereiche des Turniers ab; sollten dennoch Rückfragen bestehen könnt Ihr Euch direkt an das #wegrapple Team unter spirit-grappling@gmx.net wenden. Bitte lest Euch aber zunächst den Text vollständig durch 🙂

Event-Informationen und Anmeldung

Wo: MMA Spirit | Hanauer Landstr. 291 im 1.OG | 60314 Frankfurt

Wann: Sonntag, 28.04.2019
Athletentreffpunkt: 10:00 Uhr
Waage: 10:15 Uhr
Regelbesprechung: 10:30 Uhr
Wettkampfbeginn: ca. 11:00 Uhr
Startgebühr: Mitglieder: €25,00 I Nicht-Mitglieder: €30,00
Kontakt: spirit-grappling@gmx.net

Bitte meldet Euch unter Angabe der folgenden Informationen per Email via spirit-grappling@gmx.net oder vor direkt vor Ort im MMA Spirit an:

Vorname & Nachname
Geburtsdatum
Leistungsklasse
Gewichtsklasse
Name des Teams

Der Anmeldeschluss ist am Donnerstag, den 25. April 2019. Die Startgebühr muss bis spätestens zum Anmeldeschluss entrichtet worden sein. Dies kann entweder in bar an der Theke im MMA Spirit oder per Überweisung an folgendes Bankkonto der Frankfurter geschehen:

Empfänger: MMA Mixed Martial Arts GmbH
IBAN: DE79 5005 0201 0200 4387 43
Verwendungszweck: Vor-, Nachname & Grappling Challenge IV

Mit der Anmeldung zum Turnier, bestätigt Ihr, dass das MMA Spirit und das Team um #weGrapple keine Verantwortung für eventuelle Verletzungen übernehmen, die während des Turniers passieren können. Selbstverständlich werden Sanitäter vor Ort sein um ggfs. erste Hilfe/Erstversorgung zu leisten.

WICHTIG: Eine Registrierung nach dem Anmeldeschluss ist nur mit der Entrichtung einer Startgebühr in Höhe von €45,00 auch am Kampftag möglich. Wir hoffen, dass die Möglichkeit zum Geld sparen genügend Anreiz ist sich frühzeitig zu registrieren, damit wir den Turnierablauf frühestmöglich gestalten können und Ihr am Kampftag zügig auf der Matte Eure Kämpfe bestreiten könnt.

Das Regelwerk

1. DIVISIONEN

Anfänger (Jiu Jitsu Weißgurte und Luta Livre Weiß- und Gelbgurte / etwa 0 bis 18 Monate Grappling Erfahrung);
Mittelstufe (Jiu Jitsu Blaugurte / Luta Livre Orange- und Blaugurte / etwa 18 Monate bis 3 Jahre Grappling Erfahrung);
Fortgeschrittene (Jiu Jitsu oder Luta Livre Lila- und Braungurte / etwa mehr als 3 Jahre Grappling Erfahrung).

Wir weisen darauf hin, dass wir strikt gegen „sand bagging“ sind. Falls Ihr bereits weitreichende Erfahrungen in einer Grappling-Sportart habt (z.B. Judo Schwarzgurt oder ein erfahrener Ringer), müsst Ihr mindestens in der Mittelstufen-Klasse antreten. Falls es Euch schwerfällt festzulegen, in welcher Klasse ihr starten sollt, weil Ihr schon x-Jahre trainiert aber es Euer erstes Turnier ist, Ihr keine Gurt-Promotionen aus verschiedene Gründen hattet oder mit Unterbrechungen trainiert habt, bitten wir Euch aus Eurer Komfortzone herauszugehen und die Herausforderung anzunehmen. Sollten wir deutliche Zeichen von „sand-bagging“ sehen, wird der entsprechende Teilnehmer und sein ganzes Team ohne Rückerstattung der Anmeldegebühr disqualifiziert, da dies ein äußerst unsportliches und gleichermaßen respektloses Verhalten darstellt.

2. GEWICHTSKLASSEN

Strohgewicht (-53 Kg, nur für Frauen)
Fliegengewicht (-57 Kg, nur für Frauen)
Bantamgewicht (-61 Kg)
Federgewicht (-65 Kg)
Leichtgewicht (-70 Kg)
Weltergewicht (-77 Kg)
Mittelgewicht (-84 Kg)
Halbschwergewicht (-93 Kg)
Schwergewicht (-110 Kg)
Super Schwergewicht (+110 Kg)

3. KAMPFZEIT

Anfänger und Mittelstufe: 6 Minuten (Punkte werden nach der 3. Minute gezählt).
Fortgeschrittene: 8 Minuten (Punkte werden nach der 4. Minute gezählt).
Bei einem Unentschieden wird der Kampf um 4 Minuten verlängert (gefolgt von einem „golden point“ falls notwendig).

4. PUNKTESYSTEM

4.a. POSITIVE PUNKTE

Klarer Takedown (Ende der Bewegung resultiert in einer Kontrollposition): 4 Punkte

Takedown (Ende der Bewegung in der Guard des Gegners oder der Gegner steht direkt wieder auf): 2 Punkte

Jede Form der Kontrolle von oben auf einem auf dem Boden befindlichen Gegner (ausgenommen Mount und Back Mount) für mehr als 3 Sekunden, wenn der Gegner auf dem Boden liegt oder auch sich in der Turtle-Position befindet: 2 Punkte. Dies beinhaltet die klassische Side Control, Knee-on-belly, north-south und einen sogenannten seatbelt grip (Schulter zur Hüfte, oder um die Hüfte herum) bei einem sich in der Turtle-Position befindenden Gegner.

Jegliche Form der Mount-Position über einem sich mit einem oder zwei Schultern auf dem Boden befindenden Gegner: 3 Punkte. Dies beinhaltet die klassische Mount, Mount mit einem Arm des Gegners zwischen den Beinen des sich in der Mount befindenden und die sogenannte S-Mount. Es gibt keine Punkte für eine Mount, wenn beide Arme des Gegners zwischen den Beinen des sich in der Mount befindenden Gegners sind, oder für eine Umgekehrte-Mount (Gesicht des Kämpfers in der Mount schaut in Richtung der Füße des Gegners am Boden).

Jede Form der Kontrolle am Rücken (Back-Control), mit den Füßen eingehakt (hooks) oder auch gekreuzt, mit einer Body-Triangle, oder mit einem Arm zwischen den Beinen des Kontrollierenden: 4 Punkte. Es gibt keine Punkte für eine Kontrolle vom Rücken, wenn beide Arme des Gegners sich zwischen den Beinen des Kontrollierenden befinden.

4.b. NEGATIVE PUNKTE

Pulling guard, mit oder ohne Griff am Gegner: -2 Punkte.

Während des Kampfes im Stand: Den Gegner außerhalb des Kampfbereichs schieben ohne einen Takedown, Sweep oder Submission anzusetzen, oder den Kampf vermeiden und aus der Kampfzone absichtlich rausgehen u m einen Takedown, Sweep oder Submission zu verhindern: -2 Punkte.

Während des Kampfes auf dem Boden: Absichtliches entfernen aus der Kampfzone um einer Kontrollposition oder Submission zu entfliehen: -2 Punkte.

Stalling (den Gegner in einer geschlossenen Guard oder in einer anderen Kontrollposition halten, Vermeidung eines Versuchs die Guard zu passieren, dem Kampf im Stand und auf dem Boden ausweichen): Eine Warnung wird nach 20 Sekunden ausgesprochen. Es werden 2 negative Punkte 20 Sekunden nach der Warnung vergeben, falls auf die Warnung nicht entsprechend reagiert wurde.

Versuchen den Griff des Gegners zu lösen indem man einen oder zwei Finger des Gegners greift: Warnung beim ersten Mal, 2 negative Punkte beim zweiten Mal.

Platzierung der Hände, Knie oder Ellbogen auf den Mund, Nase oder Augen des Gegners mit der Absicht die Atmung des Gegners zu verhindern oder Druck zu erzeugen: Warnung beim ersten Mal, 2 negative Punkte beim zweiten Mal.

Greifen der eigenen Kleidung, oder der des Gegners: Warnung beim ersten Mal, 2 negative Punkte beim zweiten Mal.

4.c. DISQUALIFIKATION

Offensives, feindliches oder respektloses Verhalten dem Gegner, dem Schiedsrichter oder dem Publikum gegenüber. Dies beinhaltet unangemessene Sprache, obszöne Gesten, Schläge, Ziehen an den Haaren, beißen und Ausüben von Druck auf empfindliche Bereiche wie Genitalien und Augen.

Das Sprechen zum Schiedsrichter oder zum Team, wenn es sich dabei nicht um ein medizinisches oder ein Equipment Problem handelt.

Die Ausführung jeglicher illegalen Techniken (siehe auch Punkt 6. ILLEGALE TECHNIKEN)

Drei Aktionen die allesamt negative Punkte als Konsequenz hatten.

Abgesprochene Kämpfe. Wichtig: Wenn ein Kämpfer disqualifiziert wird, werden alle weiteren möglichen Kämpfe dieses Kämpfers annulliert und es besteht kein Recht auf die Rückgabe der Startgebühr.

5. LEGALE TECHNIKEN

Alle Takedowns, die den Gegner nicht auf den Kopf aufkommen lassen.
Alle Würgegriffe (ausgenommen der Nutzung der Hände zum Würgen direkt al der Luftröhre).
Alle Hebelgriffe und Muskel-Quetscher mit Ausnahme der in „6. ILLEGALE TECHNIKEN“ aufgeführten Techniken

6. ILLEGALE TECHNIKEN

Takedowns die den Gegner auf den Kopf werfen. Bitte beachtet, dass bei einem Single Leg Takedown der Kopf des angreifenden Kämpfers sich nicht außerhalb des angegriffenen Beines befinden darf. Die Verteidigung eines Single Leg Takedowns durch halten einer Guillotine am Kopf des Gegners mit anschließendem absichtlichem Zug des Gegners mit dem Kopf zuerst auf den Boden, ist ebenfalls nicht erlaubt.

Springen in die Guard (Guard jumping).
Scissor takedown (Schere) oder kani-basami, auch wenn eine Hand den Boden berührt.

Full Nelson

Jegliche Form von Genickhebeln (Crucifix Position ist erlaubt solange das Genick nicht gehebelt wird).

„Slamming“ des Gegners auf den Boden (siehe 7. DIE „SLAM” REGEL).

Für Anfänger: keine Heel Hooks, Knee Bars, Toe Holds, Wrist locks, Muskel Quetscher, Leisten Strecker (groin stretch) und gedrehte Wirbelsäule-Hebel (Twister).
Für die Mittelstufe: keine Heel Hooks, Toe Holds, Wrist locks, Muskel Quetscher, Leisten Strecker (groin stretch) und gedrehte Wirbelsäule-Hebel (Twister).
Für Fortgeschrittene: keine Muskel Quetscher und gedrehte Wirbelsäule-Hebel (Twister).

7. DIE “SLAM” REGEL

Das „slammen“ des Gegners ist nicht erlaubt. ABER: Falls der sich in einer Submission befindende Kämpfer (Verteidiger) aufsteht, und der Gegner über die Hüftlinie des Verteidigers gehoben wird (so dass der Verteidiger seinen Gegner slammen könnte) gilt die Submission als verteidigt. Hier wird der Schiedsrichter die Kämpfer separieren und der Kampf startet wieder in einer neutralen Position im Stand. Diese Regel findet keine Anwendung, wenn der Angreifer eine geschlossene Guard hält oder eine Rückenkontrolle hat. In diesem Fall läuft die Aktion normal weiter.

Das slammen ist natürlich weiterhin verboten.

Bsp. Anwendung der Slam Regel: Aufstehen bei einer Armbar und Triangle Position und Heben des Gegners über die Hüftlinie –>Submission gilt als verteidigt und Start in einer neutralen Position.

Bsp. keine Anwendung der Slam Regel: Verteidiger befindet sich in einer Guillotine und geschlossener Guard, steht auf und hebt den Gegner über seine Hüfte–> keine Anwendung der Regel und die Submission gilt nicht als verteidigt. Die Aktion läuft weiter und der Verteidiger darf nicht slammen.

April 28 2019

Details

Datum April 28
Zeit 10:00 - 17:00
Veranstaltung Kategorie:,
Veranstaltung Stichworte:, , , , , ,
Homepage Veranstaltungs-Homepage

Veranstaltungs-Ort

MMA Spirit TV

Hanauer Landstraße 291 | 1. OG,
Frankfurt am Main,60314Deutschland

+ Google Karte

Kommentare

lasst ein Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.