Respect FC 19

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Respect FC 19

Respect Limburg

Respect FC 19

Respect FC 19 – Am 21. September 2019 kehrt Respect FC nach dreijähriger Pause zurück. Jahrelang gehörte Respect FC zu den wichtigsten Ligen in MMA-Deutschland. Deutsche Top-Kämpfer wie Stephan Pütz, Nick Hein, Max Coga, Katharina Lehner oder Abu Azaitar holten dort wichtige Siege oder Titel auf dem Weg in internationale Ligen. In Limburg an der Lahn stehen jetzt wieder Spitzenduelle auf der Fightcard. Die Mittelgewichte Tim Richter und Jan Zander werden in einem Contender-Fight antreten, für Eddi Pobivanez und Amir Shah Bayat geht es um den Titel im Superbantamgewicht. Jetzt wurde mit Marc Doussis vs. Saaed Younesi ein weiterer hochkarätiger Respect-Titelkampf im Halbschwergewicht der Fightcard hinzugefügt.

Mit Marc Doussis und Saeed Younesi treten zwei der besten Halbschwergewichte Deutschlands um den Titel an. Doussis ist in fünf Kämpfen bisher ungeschlagen. Der Modellathlet aus Bottrop trainiert bei den MMA Corps Ruhrpott sowie im NFT Team. Der 30-Jährige gilt als offensiver Kämpfer, der im Stand sowie am Boden brandgefährlich ist. Alle seine fünf Kämpfe konnte er frühzeitig beenden. Jetzt wurde es Zeit für seinen ersten Titelkampf. Bei GMC 16 konnte er 2018 den erfahrenen Coray Cengiz durch Armbar besiegen.

Der gebürtige Iraner Saaed Younesi trainiert in Düsseldorf im renommierten UFD Gym gemeinsam mit Kämpfern wie UFC-Kämpfer David Zawada oder KSW-Champion Robert Soldic. Seinen letzten Kampf gegen Thomas Robertson konnte er bei der britischen Organisation Cage Warriors bestreiten, dort reichte es noch nicht zum Sieg, dafür will er sich jetzt den Respect-Titel holen. Seine Stärken liegen im Kickboxen, aber auch für seine Takedowns ist der Judo-Blackbelt bekannt.

Livestream

Das Event wird live ab 19:00 Uhr auf Fight24.tv übertragen.

 

Eddie Pobivanez und Amir Shah Bayat -Titelkampf Superbantamgewicht.

Pobivanez gewann bereits 2012 mit drei Aufgabesiegen an einem Abend das erste Amateurturnier von Respect FC und schlug dabei unter anderem den heutigen UFC-Kämpfer Khalid Taha. Als Profi trat er für renommierte Organisationen wie Cage Warriors und GMC an, zuletzt kämpfte er im September 2017 bei GMC 12. Bei seinem Comeback trifft er auf einen ungeschlagenen Afghanen, der in Deutschland schon drei Mal gewonnen hat.

Jan Zander vs. Tim Richter – Contender Fight Mittelgewicht

Zwei starke Mittelgewichtler treten in Limburg zu einem Contender-Kampf an, dessen Sieger sich eine Titelchance gegen den mehrfachen Kickboxer-Weltmeister Daniel Dörrer verdienen wird. Der Regensburger Jan Zander, ein BJJ-Schwarzgurt und die deutsche Nummer 9 im Mittelgewicht, trifft auf den Plauener Tim Richter, der schon GMC-Erfahrung gesammelt hat. Es ist ein klassisches Duell zwischen Bodenkämpfer und Standkämpfer.

Während BJJ-Schwarzgurt Zander seine Submission-Fähigkeiten in seinem Gym in Regensburg verbessert, schleift Richter seine Waffen im Shuri Gym in Plauen. Der Sieger aus diesem Duell wird dann am Ende des Jahres gegen den Respect-Veteranen und Kickbox-Weltmeister Daniel Dörrer antreten. Interessant dürfte es werden, falls Richter das Rennen machen sollte. Der stand nämlich schon einmal gegen Dörrer im Käfig bei GMC 11 und ging in der dritten Runde K.O.. Wir können uns also auf eine spannende Vorausscheidung gefasst machen.

HIER unser Interview mit Jan Zander zu seiner Vorbereitung

Zeitner und Agaev blicken auf den Respect-Champion-Gürtel

In einem weiteren „Contender“-Kampf (diesmal im Weltergewicht) sehen wir zwei der talentiertesten nationalen Kämpfer: Adrian Zeitner, 23, Kampfrekord 6-1, derzeit 77kg-Champion bei We Love MMA, tritt gegen Selim Agaev, 25, Kampfrekord 12-5, an. Während Zeitner alle seine bisherigen Profikämpfe bei We Love MMA bestritt und seit 2018 den Titel hält, ist Agaev schon bei den verschiedensten Promotern im In- und Ausland untergekommen. Beide kämpfen das Recht aus, als nächstes um den Weltergewichtstitel bei Respect FC antreten zu dürfen.

Ein Blick auf die Statistik verrät, welch spannendes Duell auf uns wartet. Zeitner gewann bisher alle seine Kämpfe vorzeitig, lediglich eine Niederlage gegen Stephan Janßen 2017 trübt seinen ansonsten perfekten Rekord. Zählt man seine Amateurduelle dazu, sind das zwölf Siege aus 13 Kämpfen, alle Siege vorzeitig, neun davon in der ersten Runde. Agaev siegte in seinen 17 Duellen acht Mal vorzeitig und schlug bereits starke Gegner wie Ozan Aslaner, Roman Kapranov oder Alexander Vogt. Mit solch einem Gegenüber im Käfig wird es für beide der wohl bisher härteste Test.

UPDATE!!!
Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Selim Agaev war es alles andere als einfach einen Ersatz für den Mainzer und amtierenden We Love MMA Champion Adrian Zeitner zu finden. Nun haben wir mit dem Schweizer Daniel Vogel einen mutigen jungen Mann gefunden der sich Zeitner entgegen stellen wird. Vogel konnte sich bereits den Schweizer MMA Titel also auch den deutschen und Schweizer K1 Titel nach Version der WKU sichern. Wir bedanken uns bei Arber Bellugu von BA Management

 

Fightcard

Titelkampf in Leichtschwergewicht
Marc Doussis vs Saeed Younesi

Titelkampf im Super-Bantamgewicht
Eddi Pobivanez vs Amir Shah Bayat

Titelkampf im Weltergewicht
Adrian Zeitner vs Daniel Vogel

Tim Richter vs Jan Zander
Sead Kahrovic vs Florian de la Motte
Philipp Müller vs Endrit Ememi
Nicolaj Habeth vs Vardan Melikyan
Daniel Zürker vs Daniel Makin
Chris Coly vs Avtandil Bakuratze
Fynn Nölle vs Krzysztof Deoku
Max Dornuf vs Alex Hoyer

Doussis vs Younesi

Respect Limburg

Jetzt wird es Heavy…..wir lassen die Halbschwergewichte los. Der ungeschlagene Marc Doussis aus der Kultschmiede Sparta Essen gibt sich ein stell dich ein mit Saeed Younesi aus einem der wohl erfolgreichsten Gyms Deutschlands, dem UFD Düsseldorf. Und weil man solche Jungs nicht einfach mal um die goldene Ananas kämpfen lassen kann geht es um unseren Halb-Schwergewichts Gürtel. Der zweite Titelkampf des Abend und noch nicht der letzte Knaller den wir für euch auf dem Programm haben

 

Pobivanez vs Bayat

Respect Limburg

Titelfight !!!. Den ersten Titel der neuen RESPECT FC werden wir im Super Bantamweight an den Mann bringen. Am 21.09 wird es heißen: READY TO FIGHT für Eddi Pobivanez vs Amir Shah Bayat. Bereits 2014 verdiente sich der ehemalige RESPECT FC Amateur Champion Pobivanez im Contender-Turnier die Chance auf diesen Title Shot. Einfach wird es nicht! Denn gegenüberstehen wird ihm der ungeschlagene Afghane Amir Shah Bayat, der bereits manch einem hochgehandelten Bantamweight das fürchten gelehrt hat.

 

Zeitner vs Vogel

 

Prime Time: Wir versprechen uns von diesem Kampf eines der Duelle des Jahres. We Love MMA Champion trifft auf einen der wohl mit talentiertesten Kämpfer der Republik. In Worten: GNP1 Top Ten Duell, richtungsweisend für beide Athleten, Adrian Zeitner vs Selim Agaev. Der Sieger diese Duells wird dann um den RESPECT FC Weltergewichtsgürtel kämpfen……das ist Roch`n`Roll Leute…RESPECT FC is in the House

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Selim Agaev war es alles andere als einfach einen Ersatz für den Mainzer und amtierenden We Love MMA Champion Adrian Zeitner zu finden. Nun haben wir mit dem Schweizer Daniel Vogel einen mutigen jungen Mann gefunden der sich Zeitner entgegen stellen wird. Vogel konnte sich bereits den Schweizer MMA Titel also auch den deutschen und Schweizer K1 Titel nach Version der WKU sichern. Wir bedanken uns bei Arber Bellugu von BA Management

 

Richter vs Zander

Respect Limburg

Maincard Time ….jetzt wird es mal langsam Zeit für die Männer auf unsere Maincard. In Fight No.5 stehen sich zwei der Top Mittelgewichte Deutschland gegenüber. Tim Richter vs Jan Zander. Im klassischen Striker vs Grappler Match geht es für beide Kämpfer nicht um weniger wie das Ticket zum RESPECT FC Middleweight Title der im Frühjahr vergeben werden wird. Lasst krachen Männer !

September 21 2019

Venue

Markthalle Limburg

Ste.-Foy-Straße 23
Limburg an der Lahn, 65549 Deutschland

+ Google Karte

Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.