Interview mit Christopher Henze

Interview mit Christopher Henze

Interview mit Christopher Henze

am 27.08 findet in Leipzig die 5te Imperium Fighting Championship statt, wir haben im Vorfeld mit ein paar Sportlern über ihre Vorbereitung zu diesem Event gesprochen.

Du standest bisher bei jeder Imperium FC Veranstaltung auf der Fightcard. Was bedeutet es für dich dort zu kämpfen?

Imperium FC ist für mich die attraktivste deutsche MMA-Veranstaltung. Die Kulisse und die Aufmachung ist in meinen Augen im MMA deutschlandweit einzigartig. Bei Imperium FC steht der Sport im Vordergrund und die Kämpfer genießen eine optimale Betreuung bzw. Bedingungen vor Ort, um ihre bestmögliche Leistung abzuliefern. Darüber hinaus werden auch keine Kosten und Mühen gescheut, um den Sport populärer zu machen. Überall in der Stadt sind die Gesichter der Lokalmatadoren auf Ankündigungsplakaten, auf dem Cover einer Clubzeitung oder auf Aufklebern zu sehen. Es macht einen schon stolz, wenn man ab und zu von wildfremden Personen angesprochen wird.

Das ist echt beeindruckend, denn ich würde behaupten, es gibt keine Veranstaltung innerhalb Europas mit so viel (unberechtigten) Gegenwind. Dennoch ist Imperium FC immer weiter gewachsen , besser und populärer geworden. Das Erfolg immer Neider mit sich bringt, ist normal. Dennoch ist die Art und Weise der Denunzianten mehr als Geschmackslos, die Imperium FC immer wieder auf Grund fehlender Argumente unberechtigt in ein politisches Licht rücken wollen, um vom eigenen sportlichen Unvermögen abzulenken. Ich war bei jeder Imperium FC Veranstaltung vor Ort und kenne keinen politisch oder strafrechtlich relevanten Zwischenfall. Dies belegen auch die kritischen Texte, die sich größtenteils auf Mutmaßungen weit außerhalb diverser Sportstätten stützen. Aber jeder dessen geistlicher Horizont weiter als von der Wand bis zur Tapete reicht, hat die Lügen hinter dieser Kampagne längst erkannt. Dafür spricht auch die Tatsache, dass die Imperium FC Kämpfer bisher immer vor ausverkauften Haus vor einer gigantischen Kulisse kämpften. Die Leute haben diese ständige „anti“ – gegenüber alles und jeden – Haltung, im scheinheiligen Deckmantel der vermeintlichen Korrektheit einfach satt und lassen sich nicht mehr blenden. Daher ist es für mich immer eine Ehre, wenn die Imperium FC Tür hinter mir schließt. Auch wenn es in der Vergangenheit auf Grund von Verletzungen nicht immer geklappt hat. Wo gehobelt wird, da fallen Späne, wo gefeiert wird, fällt mal ein Tisch um und wenn man täglich trainiert, sind auch leider ernsthafte Verletzungen nicht vermeidbar.

Deinen letzten Kampf musstest du Verletztungsbedingt absagen, hat die unfreiwillige Pause deinem Köper und Geist gut getan? Hat sich durch die Verletzung an deiner jetzigen Vorbereitung was geändert?

Auch wenn jeder Kämpfer womöglich nie eine verletzungs- und komplikationsfreie Vorbereitung haben wird, muss man manchmal abwägen und die Vernunft walten lassen, auch wenn es schwer fällt. Am Tag der letzten Veranstaltung konnte ich auf Grund eines Kapselrisses keine Faust machen und wegen einer Nackenverletzung meinen Kopf nicht bewegen. Das hatte keinen Sinn, auch wenn es einen zerreißt, nachdem man mehrere Monate auf diesen einen Tag hintrainiert hat und kurz vorher ausgebremst wird. Ich habe dadurch aber gelernt mehr auf meinen Körper zu hören und befinde mich mittlerweile auch mindestens zweimal die Woche in medizinischer Behandlung. Man wird halt nicht jünger und hat so manche Schlacht geschlagen, die an der Substanz zerrt. Dies ist auch der Grund, weshalb ich nach diesem Kampf erstmal eine längere Pause machen werde. Weitere Details werde ich aber erst nach dem Kampf nennen.

Dein Kampf wird ein Titel-Kampf sein, gegen den Tscheche Jaroslav Poborsky. Er ist ein sehr erfahrener Kämpfer mit seinen 62 Kämpfen, er ist aber mit seinen 37 Jahren auch nicht mehr der jüngste, was erwartest du von Ihm?

Zahlen und Bilanzen sind für mich Themen mit denen sich besser Mathematiker befassen sollten. Im Käfig zählt nur die Leistung und nicht was einmal gewesen ist oder welches Alter im Pass steht. Ich habe in der Vorbereitung mit einigen Ü35 Leuten gesparrt und trainiert, die sich immer noch auf einem sehr hohen Level bewegen. Letztens hatte ich mit einem 50 jährigen gerungen, der vor 5 Jahren noch in der Bundesliga aktiv war und immer noch sehr fit ist bzw. nichts verlernt hat. Das war eine beeindruckende Begegnung, da das Alter wohl tatsächlich nur eine Zahl ist. Ich kenne einige Ü35 Leute die so manchen 20 jährigen in Sachen Fähigkeiten und Fitness in die Tasche stecken. Daher sollte man nie über Leute auf Grund des Alters oder Aussehen urteilen, denn andersrum schlummert auch in manchen Jung-spunden mit Milchbubifassade eine echte Discofalle.

Jaroslav ist unbestritten ein starker Kämpfer und hat einige beeindruckende Referenzen aufzuweisen. Neben der Tatsache, dass er innerhalb Europas die meisten Kämpfe bestritten hat, holte er sich auch den Titel der namhaften tschechischen Veranstaltung GFC und ist ein kompletter Kämpfer. Darüber hinaus stand er schon mehreren heutigen UFC Kämpfern in ganz Europa gegenüber und verlor z.B. gegen einen Nicolas Dalby nur nach Punkten, der übrigens eine Woche nach Imperium FC bei der weltweit größten Veranstaltungsreihe der UFC, in Hamburg kämpft.

Ich erwarte von Jaroslav einen harten Kampf, der auf allen Ebenen unseres Sports ausgetragen werden kann. Ich habe keinen genauen Kampfverlauf vor Augen. Wir haben ihn lange studiert, uns intensiv vorbereitet und ich scheue keinen Schlagabtausch oder werde mich am Boden vor ihm verstecken.

Der bessere soll gewinnen und ich bin sehr zuversichtlich, dass ich eine realistische Chance habe, am Ende des Kampfes die Arme als Sieger in die Luft zu strecken.

Als Nr. 5 in der Rangliste, welchen Kämpfer vor dir würdest du gerne vor die Fäuste bekommen, oder was sind deine Zukunftspläne?

Ich denke von Kampf zu Kampf, aber scheue keinen Gegner. Ein Kampf gegen jeden Kämpfer in der deutschen Top10 ist für mich sinnvoll und würde mich weiter bringen. Ich bin stolz auf die Würdigung meiner Leistung und Platzierung. Man muss sich auch vor Augen führen, dass alle vor mir platzierten Kämpfer in der UFC bzw. dem dazugehörigen TUF Haus kämpfen / kämpften. Das gibt es aktuell in keiner anderen Gewichtsklasse in Deutschland und die -70kg Division ist somit eine der stärksten die wir überhaupt haben. Wenn ich an diesen Leuten vorbei will, muss ich sie im direkten Duell schlagen. Bei einigen gab es schon Gespräche , die aber nicht zielführend waren. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt, da ich nun nach dem Kampf bei Imperium FC gezwungener Maßen auch erstmal eine Pause einlegen werde.

Wir wünschen dir natürlich viel Spaß und Erfolg bei deinem nächsten Kampf und wie immer gehen auch die letzten Worte an dich?

Wir hatten starke Kämpfer von La Onda Magdeburg, La Familia Halle, Vale Tudo Mersebug, sowie den brasilianischen Schwarzgurt Gerson Carvalho bei dieser Vorbereitung im Haus. Eine wirklich großartige Vorbereitung liegt hinter uns und ich habe mit dem Imperium Fight Team das beste Umfeld um mich herum, was ich mir vorstellen kann.

Vor einigen Jahren saßen Benjamin Brinsa und ich in einem Hinterhof zu zweit auf einer Mattenfläche. Damals hat niemand dran geglaubt, dass wir jemals zurückkommen werden. Daraus ist nun dieses großartige Team, mit Trainer Spezialisten in allen Bereichen und einem mehr als vorzeigbaren Gym entstanden. Benjamin Brinsa, Marcel Bennewitz, Christian Lo Re, Marcus Kottke, Timo Feucht und meine Wenigkeit haben den Sprung in die deutsche Top10 geschafft und einige vielversprechende Talente befinden sich schon in den Startlöchern. Das ist der größte Erfolg, den uns keiner der Denunzianten jemals nehmen kann oder selbst erreichen wird. Es ist die Kunst etwas selbst zu erschaffen oder zu bewegen, statt andere Dinge auf Grund der eigenen Unfähigkeit und Feigheit zerstören zu wollen.

Ich danke allen Funktionären, Zuschauern und Sponsoren von Imperium FC, die dieses Event in meiner Heimatstadt ermöglichen und uns Sportlern die Möglichkeit geben, sich vor dieser großartigen Kulisse zu präsentieren. Daher bitte ich jeden Leser den Sport und jeden meiner Freunde unser Team vor Ort in der Halle zu unterstützen. Wir kämpfen aktuell 1-2x im Jahr und nicht jede Woche, weshalb jeder sich ernsthaft Gedanken machen sollte, ob er dieses Spektakel verpassen möchte.

Wir sehen uns am 27. August im Kohlrabizirkus Leipzig zur fünften Ausgabe von Imperium FC! Karten gibt es unter den bei www.imperium-fc.de/tickets genannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse.

Danke natürlich auch an fightevents.de, die mir die Möglichkeit gaben, mich nochmal an alle zu wenden, die es interessiert.

Kommentar

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.