Interview mit Mario Wittmann

Interview mit Mario Wittmann

Interview mit Mario Wittmann von MMA Mundial

Heute im Interview mit Mario Wittmann – Hallo Mario, herzlichen Dank, dass du etwas Zeit für uns gefunden hast. Wir wollen dir gerne ein paar Fragen zu deinem nächsten Kampf bei” We Love MMA” in Ludwigshafen und deiner Vorbereitung stellen.

In vier Wochen wirst du wieder im Cage zu sehen sein und zwar bei We Love MMA Ludwigshafen, dass Besondere bei diesen Kampf wird sein, das du um Titel kämpfst. Wie ist das für dich persönlich und wie verändert es eventuell den Druck auf deine Vorbereitung?

Ich habe sehr lange auf den Titel-Kampf gewartet , aber ich wurde immer wieder vertröstet und jetzt ist es endlich soweit. Ich bin kein großer Fan von Titeln, da sie nicht wirklich was aussagen, aber bei einer Organisation wie “we love mma” ist es doch was Besonderes.

Meine Vorbereitung läuft strenger und länger ab, dafür war ich lange bei Kings MMA in Los Angeles. Zurück in Deutschland, habe ich mir die besten Leute ins Team geholt, wie Tasso Adonis vom Power Athletics der sich komplett auf meine Kraft-Ausdauer konzentriert oder den aktuellen Ibjjf Champion.

Dein letzter Kampf war ein No Content, aber davor konntest du die letzten zwei Kämpfe für dich entscheiden, wie viel habt ihr aus den letzten Kämpfen mitgenommen und jetzt im Training umgesetzt. Habt ihr wesentliche Dinge im Training für den Titelkampf geändert oder haltet ihr euch Vorbereitungs-Linie vorangegangener Wettkampfvorbereitungen.

Der letzte Kampf war ein Witz. Dieser Kloser war immer schon eine Bitch und hat es wieder bewiesen. Was er bei mir abgezogen hat, hat er zuvor bei drei anderen auch gemacht. Der ist so oder so ein ganz feiger Kerl. Ein klares KO. Schade für den Veranstalter und natürlich für mich. Mir wurde gesagt, dass das Urteil nach unserem Einspruch geändert wird.

Ich hatte es auch schon vorhergesehen mit dieser Pfeife und genauso ist es eingetroffen. Wir haben so einiges geändert. Einen neuen Coach aus Nürnberg vom Power Athletics Gym und mehrere verschiedene Trainingspartner in Form von Bundesliga-Ringer, Boxer und Bjj Leuten.Diesmal haben wir noch mehr für mein Ground Game gemacht, da ich auch sehr gerne am Boden kämpfe, was viele nicht wissen.

 

Auch dein Gegner Dustin Stoltzfus konnte seine letzten drei Kämpfe für sich entscheiden. Wie sehr bereitet ihr euch speziell auf Gegner vor?

Auf Dustin freu ich mich sehr . Der hat einen ruhigen und sehr überlegten Kampfstil, dass macht es für mich schwerer, als wenn jemand blind stürmt und Fehler begeht. In der Regel schauen wir uns die Kämpfe an und analysieren etwas, aber im Kampf kommt es in der Regel eh immer anders, also bereiten wir uns nicht speziell vor.

Woher hast du eigentlich den Spitzname “Fist of Buddha”

Der Name kommt von meinem Handrücken-Tattoo. Den Namen müsste ich vom damaligen Redakteur Markus Wiemann haben.

Dies ist wohl eine unserer Standardfragen für Wettkämpfer, aber auch immer wieder sehr interessant. Jeder der Kampfsport betreibt oder auch schon mal eine Wettkampfvorbereitung durchgemacht hat, weiß, dass solche Verletzungen passieren können. Achtest du jetzt mehr auf Kleinigkeiten, die Verletzungen hervorrufen können oder wie gehst du allgemein mit dem Thema Vermeidung von Verletzungen um und was machst du zur Vorbeugung oder welche Tipps hast du?

Das ist eine sehr gute Frage! Wichtig ist, dass man auf seinen eigenen Körper hört und die Regeneration streng einhält. Wer viel trainiert, sollte auch mindestens acht Stunden schlafen und clean essen. Wenn ich mich einmal nicht so fit fühle, dann mache ich einen “aktiven Pause Tag“ in Form von schwimmen oder laufen mit maximalen Puls von 140 .

Was auch noch wichtig ist, ist die Regeneration der Psyche! Das unterschätzen sehr viele . Wenn der Kopf nicht mitspielt, weil ein Tag mal nicht so gut läuft , kann man schnell sich “Verletzungen” einbilden. Daher, nützt eure Freizeit und geht ins Kino, geht bowlen mit euren Freunden usw.

In der Vorbereitung selbst , verletze ich mich zum Glück nur selten und wenn, habe ich mein Team um mich, die ein Auge auf mich werfen, da ich dazu neige, auch zu trainieren, wenn ich verletzt bin oder mein Körper nach Hilfe schreit. Mittlerweile messen wir den HRV-Wert schon morgens wenn ich aufstehe. Der Wert spielt eine enorme Rolle wie mein Trainingstag aussehen wird . Mit solchen Methoden versuchen wir schon vorab Verletzungen zu vermeiden, da Ermüdung oft zu Verletzungen führen.

Das Jahr 2017 hat erst angefangen und du startest direkt mit einem Titelkampf, gibt es schon weitere Pläne für 2017?

Ja es gibt schon Pläne für dieses Jahr , die müssen aber noch im Verborgenen bleiben.

Wir bedanken uns für dieses Interview und wie immer gehen die letzten Worte an dich.

Ich hab zu danken für das Interview. Ein großes Dankeschön geht an meine Sponsoren Booster, Boxhaus, die Bar Centrale Ingolstadt, Esp Nutrition, Power Athletics Gym und meinem guten Freund Herbert Gainer vom Bretz Store, ohne euch wäre es unmöglich!

Kommentar

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.