Jarjis “Man Mountain” Danho im Interview

Jarjis “Man Mountain” Danho im Interview

Jarjis “Man Mountain” Danho im Interview

Heute haben wir Jarjis “Man Mountain” Danho im Interview, der MMA-Kämpfer vom Hammers MMA-Team wird am 03.09. in Hamburg das zweite Mal in das UFC-Octagon steigen. Wir haben ihn ein paar Fragen zu seinem letzten Kampf und zu seiner Vorbereitung gestellt.

Hallo Jarjis schön, dass du Zeit für uns gefunden hast, als einer der deutschen Athleten bei UFC Hamburg am 03.09. sind vor allem die Augen der deutschen MMA-Medien auf dich gerichtet und wir haben selbstverständlich auch ein paar Fragen.

Dein zweiter Kampf unter der Flagge der berühmtesten MMA-Organisation der Welt und dann noch in Deutschland. Wie fühlst du dich, ist die Motivation bei einem “Heim-Kampf” anders, als beim letzten Mal?

Hi Leute, keine Frage ich hatte 10 Tage vor meinem letzten Kampf eine Not-OP am Knie, Mega Stress mit Visa und musste sehr viel rennen, um die medizinische Freigabe von der UFC zu bekommen. Das fällt jetzt in Hamburg alles weg…es kommen zwar ne Menge Pressetermine auf mich zu, aber das macht ja Spaß.

Nach deiner unglücklichen Niederlage bei deinem UFC-Debüt. Was habt ihr aus dieser Erfahrung mitgenommen, hat sich etwas in der Vorbereitung geändert, im Trainingsalltag, Mental, vom Ablauf her, wenn man die spezielle Vorbereitung für den Gegner jetzt außen vor lässt?

“Unglücklich” ist ein blödes Wort, ich habe verloren, fertig. Ich mache Alles, damit ich diesen Dänen auf die Bretter schicke. Neu ist nur mein Boxtrainer, ein Klasse Mann, wahnsinnig viel Erfahrung: Elvir Selimovic, von West End Boxing Nürnberg.

Hat sich dein Alltag, dein Leben sehr verändert seit dem du bei der UFC unter Vertrag bist. Es gibt sicherlich einige neue Aufgaben, dadurch wie z.B. die Presse-Arbeit, hat sich noch mehr in deinem Leben dadurch verändert?

Mein Alltag hat sich allein deshalb stark verändert, weil ich nach Nürnberg gezogen bin. Ansonsten kaum…ich trainiere 2-mal am Tag und lebe von Kampf zu Kampf…genau wie vorher.

Du trainierst im Hammers Gym in Nürnberg, was ist deiner Meinung nach euer Erfolgsrezept, weil du bist nicht der Einzigste Kämpfer aus eurem Gym der bei der UFC unter Vertrag ist? Jessin Ayari wird in Hamburg sein UFC Debüt geben.

Zunächst mal sollte man das Hammers Team eher Hammers Familie nennen…als ich vor 4 Jahren herkam, wurde ich so aufgenommen als würde ich schon immer dazu gehören…nach dem ersten Training hat mir der Coach die Schlüssel zu seiner Wohnung in die Hand gedrückt (einem wildfremden) und mir gesagt “Junge du hast Talent, du kannst es in die UFC schaffen!” ..nun ja..er hatte wohl Recht! 😉 Jessin ist seit seinem 17. Lebensjahr bei den Hammers. Er ist für mich wie ein Bruder…der wird noch Champion in der UFC…ihr werdet es sehen!

Dein Fokus ist mit Sicherheit zu 100{ca443c8d6713a2b03c5dd7b03d5e5bb13136e57db9da182c92f4f4fcaf19377b} auf den 03.09. gerichtet, aber was sind deine Ziele in diesem Jahr oder in naher Zukunft?

Ich will am 3.9. Colombo KO schlagen…danach kann ich wieder an was anderes denken.

Wir wünschen dir viel Erfolg und Spaß in Hamburg und natürlich gehen die letzten Worte an dich.

Leute, kommt nach Hamburg, die Fightcard ist Weltklasse, unterstützt mich und meine Kollegen (Jessin, Nick,Peter) lautstark und lasst uns gemeinsam ein paar Siege für Deutschland einfahren!
Danke für euren Support! OSS!

Wir bedanken uns riesig für das Interview und legen jeden MMA-Fan, der noch keine Karten hat, unterstützt unsere Jungs, bringt den deutschen MMA nach vorne.

Kommentar

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.