Glory Düsseldorf – Saddik vs Adegbuyi

Lade Veranstaltungen

Glory Düsseldorf – Saddik vs Adegbuyi

Glory 81 - Saddik vs Adegbuyi

Glory Düsseldorf – Saddik vs Adegbuyi

Glory Düsseldorf – Am 20 August kommt Glory endlich wieder zurück nach Deutschland und zwar ins Castello in Düsseldorf. Im Hauptkampf des Abends steht der spannende Rückkampf zwischen Jamal Ben Saddik und Benjamin Adegbuyi. Zudem wird GLORY-Mittelgewichtschampion Donovan Wisse seinen Titel zum ersten Mal gegen den deutschen Kämpfer Juri de Sousa aus Mannheim verteidigen.

Jamal Ben Saddik wird endlich gegen Benjamin Adegbuyi antreten, in einem lang erwarteten Rückkampf zweier der besten GLORY-Schwergewichte. Ben Saddik und Adegbuyi trafen zum ersten Mal bei GLORY 62 Rotterdam in einem denkwürdigen achtköpfigen Schwergewichtsturnier an einem Abend aufeinander. Die beiden Erstplatzierten trafen sich im Turnierfinale aufeinander. Ben Saddik holte sich den Turniersieg, nachdem er Adegbuyi trotz einer gebrochenen rechten Hand durch KO besiegte. Allerdings ist Adegbuyi der Meinung, dass Ben Saddik den leichteren Weg ins Finale hatte und den Kampf nur deshalb gewann, weil er der frischere Kämpfer war. Während Ben Saddik glaubt, dass er sich auf einem anderen Niveau ist.

“Die GLORY-Schwergewichtsklasse ist hart, sie ist die beste der Welt. Wir sind alle sehr gespannt darauf, Ben Saddik und Adegbuyi im GLORY-Ring zu sehen”, so der stellvertretende GLORY-Vorsitzende Scott Rudmann. “Beide Kämpfer werden am 20. August mit 100 Prozent in den Kampf gehen, und wir werden sehen, wer wirklich der bessere Mann ist.”

Es wäre der Knaller schlechthin für die russischen Kampfsport-Fans hier in Deutschland gewesen: Artem Vakhitov verteidigt seinen Titel. Doch dieser ist seinen Titel jetzt los – und es kommt noch dicker. Der Vertrag mit dem ehemaligen Titelträger im Halbschwergewicht wurde, wie auch die Verträge der anderen Kämpfer aus Russland, mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Begründet wird dieser Schritt damit, dass es unmöglich sei, Kämpfer aus Russland verlässlich auf die Cards zu setzen. Hindernisse wie Reiseverbote, Sicherheitsbedenken oder auch Zahlungssperren in einem Umfeld weltweiter Saktionen in Russland spielen hierbei eine Rolle. Dazu hat Glory seit Februar die Empfehlung des IOC (Internationales Olympisches Komitee) übernommen, russischen Athleten nur dann zuzulasssen, wenn sie als neutrale Wettkämpfer ohne nationale Zugehörigkeit kämpfen. Sicherlich folgen die GLORY-Offiziellen hier den internationalen Gepflogenheiten, aber ein bitterer Beigeschmack bleibt. Randnotiz: Einer Rückkehr zu Glory steht nichts im Wege, sobald der Krieg beendet ist. CEO-Scott Rudman ließ diese Tür für die Kämpfer offen.

Tavares vs Maslobojev, wer wird der neue Champion? Zurück zum sportlichen Teil. Ein neuer Titelträger im Halbschwergewicht wird also gesucht und im Kampf von Luis Tavares und Sergej Maslobojev ermittelt. Tavares verdiente sich das Anrecht auf diesen Kampf durch einen einstimmigen Punktsieg über Donegi Abena bei Glory 77 in Rotterdam. Danach liess “The Infamous”, so sein Kampfname, zwei weitere Siege gegen Felipe Micheletti (Glory 78) und Florent Kaouchi (Glory Rivals 1) folgen. Schon 2019 stand Tavares kurz vor einem Titelkampf, musste sich dann aber überraschend gegen Micheletti geschlagen geben. Auch eine weitere Chance auf den Titel im Halbschwergewicht liess der 30-jährige verstreichen: bei Glory 80 sollte es zum Duell mit Artem Vakhitov kommen. Allerdings weigerte sich Tavares wegen der russischen Invasion in der Ukraine den Kampf anzunehmen. Ob er nun sich die ihm bietende Chance nutzen kann?

Sein Gegner Sergej Maslobojev ist bei Glory in drei Kämpfen bisher ungeschlagen. Starke Leistungen gegen Roel Mannaart oder Donegi Abena unterstreichen sein aktuelles Leistungslevel. Unvergessen auch sein Glory-Debüt in Düsseldorf, wo er Bahram Rahabzadeh regelrecht auseinander nahm. Danach folgten zwei ungefährdete Siege bei KoK in Vilnius. Wer also an einen Spaziergang von Tavares glaubt: weit gefehlt. Maslobojev bringt, trotz seiner 35 Jahre, alles mit, was es braucht, um auf diesem Level zu bestehen. Eine gute Kampfübersicht, sehr gute Kondition, variantenreich und weiss auch die kleinste Unachtsamkeit bei seinem Gegner zu nutzen. Ein Sieg wäre somit keine Überraschung, aber ein kleiner Seitenhieb in Richtung unserer Nachbarn in Holland allemal.

Die Veranstaltung wird auch die erste Titelverteidigung für GLORY-Mittelgewichtschampion Donovan Wisse sein. Wisse holte sich den Titel im Mittelgewicht letzten September bei GLORY 78, nachdem er Yousri Belgaroui durch TKO mit einem verheerenden Knie besiegt hatte. Bei GLORY 81 wird er auf den Glory-Neuling Juri De Sousa treffen, der sich durch eine Reihe von beeindruckenden Leistungen bei verschiedenen Organisationen in Europa einen sofortigen Titelkampf verdient hat.

Außerdem werden Stoyan Koprivlenski und Guerric Billet, zwei der besten Leichtgewichte der Welt, aufeinandertreffen. Beide Kämpfer wollen sich mit einem Sieg die Chance verschaffen, Tyjani Beztati um den Titel im Leichtgewicht herauszufordern.

Bei GLORY 81 wird auch Zakaria Zouggary zurückkehren. Der ranghöchste Kämpfer im Federgewicht wird zum ersten Mal seit Dezember 2019 wieder in den GLORY-Ring steigen, wo er eine dominante Leistung gegen Asa Ten Pow zeigte. Er wird auf den GLORY-Neuling Rafik Habiat treffen, der über 70 Siege in seinem Lebenslauf hat.

Tickets

gibt es direkt bei Glory ab 41,86€ – HIER

Saddik vs Adegbuyi

Livestream

Das Event wird LIVE auf Fighting übertragen.

Glory Düsseldorf - Saddik vs Adegbuyi

Fightcard

Jamal Ben Saddik vs Benjamin Adegbuyi

Titelkampf im Halbschwergewicht
Luis Tavares vs Sergej Maslobojev

Titelkampf im Mittelgewicht
Donovan Wisse vs Juri De Sousa

Zakaria Zouggary vs Rafik Habiat
Stoyan Koprivlenski vs Guerric Billet

Infos und Text in Zusammenarbeit mit Fighting.de – Susann Brandes und Fight 24.tv – Tobias Gerold

Fighting.de

August 20 2022

Veranstaltungsort

CASTELLO Düsseldorf

Karl-Hohmann-Straße 1
Düsseldorf, 40599 Deutschland

Google Karte anzeigen

Kommentar

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.